Logo white no txt

Willkommen bei PAID

Wir möchten Jugendliche über die Auswirkungen von Pornografie informieren und damit die Möglichkeit eröffnen, sich bewusst zu positionieren und sich aktiv gegen Pornografie zu entscheiden zu können.

Unser Motto ist Liebe, ja! Pornos, NEIN!

Warum soll man über Pornografie aufklären?

Während es vor 20 Jahren noch einer bewussten Entscheidung für Pornographie und einen gewissen Aufwand bedurfte, um an pornographisches Material zu gelangen, braucht es heute aufgrund der Verfügbarkeit von Smartphones und zahlreichen einschlägigen Onlineportalen eine bewusste Entscheidung gegen Pornographie um solches Material zu vermeiden.

Vor allem Jugendliche sind Pornographie ausgesetzt, ohne sich der möglichen Gefahren und einer solchen Entscheidungsmöglichkeit bewusst zu sein. PAID möchte auf die negativen Folgen von Pornographie aufmerksam machen. Pornographiekonsum hat nachweislich einen signifikanten Einfluss auf die Entwicklung der eigenen Sexualität, Umgang mit sexuellen Grenzen anderer, die emotionale Entwicklung, auf sexuelle Gewaltbereitschaft, das Werteverständnis und kann zu Abhängigkeit führen.

PAID bietet eine Orientierungshilfe für die Entwicklung einer Sexualität, die auf der reinen persönlichen Beziehungsbasis erfüllend ist – ohne Pornographie. PAID erstellt zu diesem Zweck Informationsmaterial und führt Aufklärungseinsätze an Schulen durch.


Wer sind wir?

PAID - PornoAufklärungsInitiative Deutschland e.V. ist ein Verein, der Menschen eine aufgeklärte, informierte Entscheidung zum Umgang mit Pornographie ermöglichen möchte. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich und engagieren sich für PAID in ganz Deutschland. Uns motiviert die Erfahrung und Überzeugung, dass Pornographie schadet, Aufklärung Entscheidungsfreiräume ermöglicht und bindungsorientierte Sexualität erfüllend ist.


Was machen wir?

Wir klären über Pornographie auf. Unser Ziel ist es, Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, sich aktiv gegen Pornografie entscheiden zu können. Deshalb gehen wir in Schulen, halten Unterrichtseinheiten und erklären Jugendliche die Hintergründe zu Pornografie. Grundlage unserer Schuleinsätze bilden wissenschftliche Arbeiten aus der Sexualforschung, Psychologie und Soziologie. Das Material wird von Schülern sowie Lehrern bislang durchweg positiv aufgenommen: es ist altersgerecht, unterhaltsam, wissenschaftlich fundiert, einfühlsam und überzeugend.

Du würdest uns gerne an deiner Schule haben?

Dann kontaktiere uns.

Pornografie ist schlecht und die Wissenschaft beweist es.

Hier mehr erfahren.

Kämpfe mit uns den Kampf gegen Pornografie!

Wo ist PAID

PAID ist dort, wo seine Mitglieder sind.